facebook twitter youtube

...das ist noch nicht einmal Satire!


Wahre Fakenews: Alles auf dieser Seite ist erfunden und erlogen. Ganz ehrlich.

Donnerstag, 5. Januar 2017

Zu viele Fakenews: Internet wird abgeschaltet!

fakenews

Als Alternative wird ein öffentlich-rechtliches Netzwerk eingerichtet.

Berlin – Das können wir im Wahlkampfjahr nun wirklich nicht gebrauchen: Zu viele Fakenews im Internet! Vermutlich auch noch vom Russen geschrieben. Das kann nur eine Konsequenz bedeuten: Das Internet muss abgeschaltet werden!

„Wahrheiten sind Behauptungen, die von wichtigen Instanzen unterstützt werden“, erklärt uns der heute berufene Staatssekretär für Volkserziehung Wilhelm Wahrsprach. „Schauen Sie mal, wenn ich jetzt sage: Jesus ist von einer Jungfrau geboren worden, für unsere Sünden gestorben und am dritten Tag auferstanden. Faktisch vielleicht etwas grenzwertig, was? Aber die Kirche ist ein großer Player, wer würde sowas als Fakenews diffamieren? Je mächtiger die Instanz, desto faktischer die Fakten!“

Und so wird es dringend Zeit, wieder etwas Ordnung in unser multifaktisches Dasein zu bringen. „Die Medien waren sich früher weitgehend einig über unseren faktischen Kanon“, so Wahrsprach weiter. „Aber das Internet hat jetzt alles durcheinandergebracht. Wir werden dieses Chaos nun durch ein öffentlich-rechtliches Netzwerk ersetzen. Gebührenfinanziert, versteht sich.“

Feindbild-Kartenspiel
Eigenwerbung
Qualitätsjournalismus statt Schwarmblödheit soll das neue Motto sein. „Die Inhalte im öffentlich-rechtlichen Netzwerk werden ausschließlich von Qualitätsjournalisten höchsten Niveaus bereitgestellt. Die Mitgliedschaft in der Atlantikbrücke ist eine zwingende Grundvoraussetzung für alle Mitarbeiter. Damit bringen wir die alten und die neuen Medien wieder auf einen gemeinsamen Kurs!“

Juhu, die bildungsferne Pöbelei des bisherigen Internets hat damit nun ein Ende. „Der Bildungsbürger soll die Zielgruppe des neuen Netzwerks sein. Bildung bedeutet für uns, die Antworten zu geben, die man gelernt hat. Niemand spuckt in den Kuchen, an dem er selber sägt. Kritik am System ist nur noch was für das dumme Pack. Lasst sie doch auf der Straße tanzen. Wer Kritik am System übt, wird zum Nazi erklärt. Das wirkt immer. Sogar gegen linke Kritiker, denken Sie nur an Frau Wagenknecht. Was wir oft genug wiederholen, wird zur Wahrheit. So schaffen wir Fakten!“

Aber jetzt mal ehrlich: Es gibt doch gar keinen Staatssekretär für Volkserziehung, oder? Und dann auch noch dieser alberne Name: Wilhelm Wahrsprach. Kann es etwa sein, dass dies jetzt auch eine Fakenews war? Nein! Doch! Ooooooh!

Foto (oben): Vorlage: Clker-Free-Vector-Images / pixabay.com (public domain)
Artikel geschrieben von Andreas Mettler - Feindbild-Kartenspiel Illustration: Thalia Brückner

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentar von WolleNolle am 05.01.2017Wer lügt nun? Die alten oder die neuen Medien?

Kommentar von metti am 05.01.2017Alle. Und ich selbst am allermeisten!

Und noch mehr Patzer!
Erstaunlich: Satiremagazine glaubwürdiger als Qualitätspresse!satiremagazine
Die Tagesschau: Jetzt mit Publikum!tagesschau
Für ländliche Regionen: Internet jetzt auch per Post!Internetpost
Ungültig: Das Jahr 2016 muss wiederholt werden!neuneujahr
Disney kündigt 78 neue Star Wars Stories an!rogue_one

Mehr Satire1...9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ...26

Weitere Satireseiten Kontaktformular Login Registrieren suchen Impressum Datenschutz