facebook twitter youtube

...das ist noch nicht einmal Satire!


Wahre Fakenews: Alles auf dieser Seite ist erfunden und erlogen. Ganz ehrlich.

Samstag, 6. Juni 2015

Neue fiese Forderungen an Griechenland!

tsipras
Hat den Herrn Schulz verärgert. Böser Grieche.

Griechen müssen jetzt überlange Namen auf vier Buchstaben kürzen.

Berlin - Die Rettung von Griechenland hat bisher alles Mögliche bewirkt, sie hat bloß nichts gerettet. Da fühlt sich selbst der EU-Parlamentspräsident Martin Schulz angepisst und fordert, Griechenland noch strenger dafür zu bestrafen, dass die Rettungsgelder bislang nur die Europäischen Banken gerettet haben, aber nicht die Griechen. „Es steht die Auszahlung von 7,2 Milliarden Euro an und uns gehen allmählich die Ideen aus, welche fiese Forderungen wir hierfür noch stellen können. Nun gut, neue Rentenkürzungen und Privatisierungen können schon dazu geeignet sein, die linke Regierung in Griechenland unbeliebt zu machen, aber im Grunde genommen ist das doch alles schon kalter Eleniko.“

Feindbild-Kartenspiel
Eigenwerbung
Ein gänzlich neuer Vorschlag kommt vom Berliner Onomastiker Kurt Knapp. „Die Griechen haben viel zu lange Nachnamen: Pastapadopeles, Panagopoulos, Anastassopoulos - was für ein Luxus. Hier lässt sich noch viel einsparen. Und bei den Vornamen sieht das oft auch nicht besser aus: Vartholoméos, Thrasývoulos, Pandeleimonas. Kein Wunder, dass die Wirtschaft dort am Boden liegt. In der Zeit, in der ein Grieche seinen Namen ausspricht, hat der Deutsche mit guter Arbeit schon viel Geld verdient. Und dann auch noch das: Papadopoulos, Papademos, Papandreou. Ich bin auch Papa, aber schreibe ich das in meinen Ausweis?“

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz begrüßt diesen Vorschlag. „In der gegenwärtigen Situation Griechenlands sollten vier Buchstaben pro Name in jedem Falle ausreichend sein.“ Als „völlig absurd“ wird die Idee hingegen von Griechenlands Ministerpräsident Alex Tsip und seinem Finanzminister Yani Varo zurückgewiesen.

Foto (oben): public Domain / www.libertas.ga
Artikel geschrieben von Andreas Mettler - Feindbild-Kartenspiel Illustration: Thalia Brückner

Kommentar schreiben

Patzer des Tages
Nazi-Omasnaziomas

Und noch mehr Patzer!
Griechenland kauft Staatsschulden von Griechenland auf!Varoufakis
Undankbares Griechenland!griechenlandkrise
Handynetze sind zu schnell!handynetze
FIFA 16 – Skandal und Korruption Editionfifa
Verbot von Musik-CDs!steuer-cd

Mehr Satire1...20 21 22 23 24 25 26 27 28 29

Weitere Satireseiten Kontaktformular Login Registrieren suchen Impressum Datenschutz