Folge uns überall: facebook twitter googleplus

...das ist noch nicht einmal Satire!


Wahre Fakenews: Alles auf dieser Seite ist erfunden und erlogen. Ganz ehrlich.

Freitag, 7. September 2018

Aufstehen-Bewegung: Geht auch gut im Bett!

aufstehen

Aufstehen ohne das Bett zu verlassen? Die neue Sammelbewegung von Sahra Wagenknecht macht es möglich!

„Also ich würde mich schon gerne mal für irgendwas engagieren“, berichtet uns der selbständige Teilzeitarbeitslose Anton Mettmann aus Meschede. „So wutbürgermäßig. Auf einer Demo mitmarschieren. Bei Facebook gibt’s da richtig viele Videos von. Die Rechten, die Linken. Und dann auch immer mal wieder die dumme Merkel. Sowas ist total im Trend. “

Feindbild-Kartenspiel
Eigenwerbung
Aber bisher ist aus dieser Idee nicht viel geworden. „Naja, ich schlafe morgens gerne etwas länger. Dann hole ich mir mein Frühstück ans Bett, beantworte ein paar WhatsApp-Nachrichten, blättere meine Facebook-Chronik durch und dann schaue ich mir noch ein paar Katzenvideos bei YouTube an. Und dann ist der Tag auch meistens schon wieder vorbei. Da bleibt gar nicht viel Zeit, um auch noch auf die Straße zu gehen. Manchmal wird es schon wieder dunkel, bevor ich mein Bett verlassen habe. Das muss an der Sommerzeit liegen.“

Ein schweres Los für den verhinderten Wutbürger. Aber das soll jetzt alles anders werden? „Ja klar: Es gibt doch diese neue Sammelbewegung von Sahra Wagenknecht. Die gehen nicht auf die Straße, die sammeln einfach nur Leute im Internet. Aufstehen ist der perfekte Bürgerprotest für mich. Da kann ich im Bett bleiben und trotzdem aufstehen.“

Einfach nur Menschen sammeln? Welches Ziel verfolgt die neue Sammelbewegung denn nun eigentlich? „Keine Ahnung. Das soll irgendwie eine Pegida für Linke werden. Oder was ganz anderes. Das weiß noch keiner so richtig. Aber wir werden immer mehr. Die Sahra ist schon eine strenge Tante. Mit der würde ich mich schon mal gerne für was engagieren. Ist die immer noch mit dem alten Oskar zusammen? Egal, Hautsache sie steht auf kleine Männer mit spitzer Nase. Vielleicht hab ich dann auch noch Chancen. Immerhin hab ich noch meine Prostata.“


Foto (oben): Sahra: jusch; Denkblase: geralt / pixabay.com (CC0 Creative Commons)
Artikel geschrieben von Andreas Mettler - Feindbild-Kartenspiel Illustration: Thalia Brückner

Kommentar schreiben

Weitere News
Chemnitz: Oma rettet Kätzchen vom Baum!omakatze
Skandal: Discount-Milch als Markenmilch verkauft!discountmilch
Trump stellt Zwillingsbruder vor!trumpzwilling
Nur noch 25° C? So ein Scheißsommer!scheisssommer
Ist Omas Ofen schuld an der Hitzewelle?holzofen

Mehr Satire1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...23

Weitere Satireseiten Kontaktformular suchen Impressum Datenschutz