facebook twitter youtube

...das ist noch nicht einmal Satire!


Wahre Fakenews: Alles auf dieser Seite ist erfunden und erlogen. Ganz ehrlich.

Donnerstag, 25. Februar 2016

Putin gesteht: Ich bin schuld!

wladimir_putin

"Schuldig! Und zwar an allem. Was immer Ihr wollt."

Moskau – Klar, der Herr Putin ist schuld. Sogar die Pegida-Bewegung und das Wort „Lügenpresse“ sind eine Erfindung des russischen Präsidenten. Diese Idee hatte jüngst der gealterte ARD-Journalist Ulrich Wickert. Und als ehemaliges Gesicht der Tagesthemen weiß Wickert gewiss auch wovon er spricht, wenn es um das Thema "Lügenpresse" geht.

Feindbild-Kartenspiel
Eigenwerbung
Erstmals hat sich nun auch Wladimir Putin selbst zu den steten Vorwürfen aus Politik und Medien des Westens geäußert. „Ja, ich bin schuld. Und zwar an allem“, so das erstaunliche Statement des Gehörnten aus Russland. „Wie Sie alle wissen, reite ich gelegentlich nackt auf einem Bären durch die Ukraine und schieße Flugzeuge ab. Das ist längst kalter Wodka. Aber wissen Sie eigentlich, dass ich auch für die Flüchtlingskrise verantwortlich bin? Wir haben in Syrien keine Bomben abgeworfen, sondern Reiseprospekte mit den schönsten Landschaften von Deutschland. Da gab es für die Syrer kein Halten mehr. Und der ewige Streit zwischen Seehofer und Merkel? Geht auch auf mein Konto. Raten Sie mal, wer von beiden mich neulich besucht hat? Und überhaupt: Die Frisur und die Kleidung der deutschen Bundeskanzlerin. Wer war wohl ihr Modeberater? Außerdem habe ich die Handwerker für den Flughafen Berlin-Brandenburg ausgesucht, die Software der VW-Dieselfahrzeuge programmiert und Jean-Claude Juncker das Trinken beigebracht. Meine Arbeitstage sind manchmal recht ausgefüllt.“

Ungewohnte Statements des sportlichen Satanisten aus Russland. Woher kommen diese neuen Töne, wie man sie bisher nur vom westlichen Qualitätsjournalismus kannte? Auch diese Frage beantwortet Darth Putin selbst: „Ich sehe eine Europäische Union, die sich kurz vor dem Zerfall befindet. Das ist sehr gefährlich. Ich wünsche mir ein Europa, das ein berechenbarer Partner für Russland bleibt und mit einer Stimme spricht. Das geht nur mit Russland als klarem Feindbild. Gerne stelle ich mich als Inkarnation des Bösen dafür zur Verfügung. Wenn es ein bisschen dazu beiträgt, die Welt zu stabilisieren, warum nicht?“

Foto (oben): Cherie A. Thurlby [Public domain], via Wikimedia Commons
Artikel geschrieben von Andreas Mettler - Feindbild-Kartenspiel Illustration: Thalia Brückner

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentar von Karo am 03.03.2016Am Klimawandel ist Putin auch schuld. Wer liefert denn das ganze Gas?

Patzer des Tages
Nazi-Omasnaziomas

Und noch mehr Patzer!
Skandal: Russe manipuliert Klassensprecherwahl!klassensprecherwahl
„Erst bestrafen, dann aufklären!“rechtsstaat
Nato stationiert 4000 Zirkusclowns an russischer Grenze!nato
Merkel gescheitert - EU Grenzen dicht!grenzendicht
Horst Seehofer zeigt der Kanzlerin den blanken Hintern!mooning

Mehr Satire1...16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 ...29

Weitere Satireseiten Kontaktformular Login Registrieren suchen Impressum Datenschutz