facebook twitter youtube

...das ist noch nicht einmal Satire!


Wahre Fakenews: Alles auf dieser Seite ist erfunden und erlogen. Ganz ehrlich.

Donnerstag, 28. Februar 2019

Satirepatzer entwickelt eigenen Uploadfilter!

uploadfilter
Zensur ist wichtig! Und ein Uploadfilter ist doch schnell programmiert!

Was, der Satirepatzer hat eine eigene Kommentierfunktion? Das kann nicht sein! „Doch, doch und doch“, meint Chefpatzer Anton Mettmann aus Meschede. „Da unten. Am Ende des Artikels. Zweimal im Jahr schreibt da auch jemand was rein. Naja, fast.“

Potzdonner! Wer hätte das gedacht? Dann muss also auch der Satirepatzer künftig einen Uploadfilter installieren. So steht es im Artikel 13 der neuen EU-Urheberrichtlinie. „Google hat 100 Milliarden Dollar in den Uploadfilter von YouTube investiert. Und trotzdem funktioniert er nicht“, so Mettmann weiter. „Wenn ich vier Kartenspiele pro Monat bei Satirepatzer verkaufe, dann brauche ich 10000 Jahre, bis ich mir das leisten kann. Oder waren es 100000 Jahre? Keine Ahnung. Ich bräuchte einen Lungenarzt, um das auszurechnen.“

Nein, das kann sich ein drittklassiges Satireportal natürlich nicht leisten. Da hilft nur eines: Weg mit dem ganzen Patzer-Mist. Sonst kommt der Axel Voss von der EU persönlich vorbei und zündet das ganze Internet an. „Moment“, wirft Anton Mettmann ein. „Ich habe bisher immer alles selbst programmiert. Und so ein Uploadfilter, das kann doch nicht so schwer sein. Zensur ist schließlich wichtig! Also, wie ging das nochmals...?“

10 print „Dies ist ein Upload-Filter“
12 print „Sind Sie der Urheber?“
14 input a$
20 if a$ = „ja“ then goto 150
30 print “Sie verletzen gerade das Urheberrecht. Oder war das etwa ein Zitat?“
40 input b$

Feindbild-Kartenspiel
Eigenwerbung
Na also, geht doch! Total unverständlich, warum die YouTuber jetzt plötzlich ihr Zimmer verlassen, um auf der Straße demonstrieren zu gehen. Aber mit einem Uploadfilter ist Mettmann noch lange nicht auf der sicheren Seite. „Nein, ich muss jetzt noch Verträge mit allen Urhebern auf der Erde abschließen. Also alle Menschen, die mal irgendwann ein Foto gemacht haben oder irgendwo einen Text zusammengestammelt haben. Oder wer als Kind ein Bild gemalt hat. Oder im Sandkasten einen Napfkuchen gebacken hat. Und das muss alles auf meinem Server gespeichert werden. Und auf jedem Bild sollte auch ein Name draufstehen. Als Beweis, dass der Urheber auch wirklich der Urheber ist.“

Uff. Aber dann ist es geschafft. So einfach geht das. „Ja, Satirepatzer wird das erste Satireportal mit einem eigenem Uploadfilter. Da wird der Postillon aber staunen. Nun kann ich nur noch hoffen, dass der Artikel 13 auch wirklich so vom EU-Parlament verabschiedet wird, wie er jetzt formuliert ist. Bitte wählt auch immer die CDU, damit das Gesetz auch wirklich durchkommt!“


Foto (oben): Andreas Mettler
Artikel geschrieben von Andreas Mettler - Feindbild-Kartenspiel Illustration: Thalia Brückner

Kommentar schreiben

Kommentare

Kommentar von Herr Rossi am 01.03.2019Ach hier gibt es eine Kommentarfunktion. Gut zu wissen. Da muss ich doch mal etwas schreiben damit sich der Uploadfilter auch lohnt. Hm, doch wie könnte ich ihn testen? Ich schreibe jetzt mal ein Zitat von einer berühmten Persönlichkeit: Xxxxxxxx xxxxxx Xxxxx xxxxxx xx Xxxxx xxxxx xx xxxxxxx Xxx xxxxxx xxx xxxxxxx, Xxxx. Xxxx xxxx xx, xxx Xxxxxxx xx. (Xxxxx Xxxxxxxx)

Kommentar von metti am 04.03.2019Huch! Das funktioniert ja wirklich. Das war gar nicht meine Absicht!

Und noch mehr Patzer!
Urheberrechtsreform: Axel Voss enthüllt Artikel 13a!artikel13
Klimastreik: Klimaleugner (16) schwänzt mittwochs!schulstreik
SPD verspricht Mondflüge für alle!mondflug
Kalter Krieg 2.0 unterzeichnet!kalterkrieg2Foto:By Kremlin.ru, CC BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=60731520
‘Wir brauchen jüngere Holocaust-Überlebende!‘ jugendkultur

Mehr Satire1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...26

Weitere Satireseiten Kontaktformular Login Registrieren suchen Impressum Datenschutz