facebook twitter youtube

jenseits von Gut und Böse!


Wahre Fakenews: Alles auf dieser Seite ist erfunden und erlogen. Ganz ehrlich.

Dienstag, 17. November 2020

Unverschämt: Corona hält sich nicht
an die Corona-Vorschriften!

coronavorschriften

15 Tage lang dauert der harte Lockdown-Light nun schon. Und die Gesundheitsämter melden immer noch so viele positive PCR-Tests wie vor zwei Wochen. Haben wir etwa auf die falschen Maßnahmen gesetzt?

„Auf keinen Fall“, wehrt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ab. „Wir haben die Restaurants und die Kulturveranstaltungen geschlossen. Dafür fahren die Kinder immer noch im überfüllten Schulbus zur Schule. Ich denke, wir haben alles richtig gemacht.“

Wir tragen Masken. Wir halten Abstand. Wir waschen uns die Pfoten. Und selbst katholische Priester küssen ihre Messdiener nicht mehr mit Zunge. Trotzdem bleiben die Corona-Zahlen hoch. Waren wir nicht immer brave Befehlsempfänger? „Genau, wir haben unseren Teil des Vertrags erfüllt“, so Spahn weiter. „Aber Corona hält sich einfach nicht an die Corona Verordnungen. 10 Tage Lockdown war der Deal. Dann sollten die Zahlen wieder sinken. Aber wie verhält sich das Virus? Fast so, als hätte es von unseren Vorschriften noch nie etwas gehört!“


Lockdown Goodbye – Das Video

Lockdown Goodbye

Böse Menschen behaupten, es liege einfach an der kalten Jahreszeit. Im Sommer gehen die Infektionen zurück, im Winter werden es mehr. Egal, was wir tun. „Das kann ich mir nicht vorstellen“, meint der Bundesgesundheitsminister. „Wir empfehlen den Menschen in der Stube zu hocken, statt raus zu gehen. Wir lassen die Kinder in den Schulen durch einen Stofflappen atmen. Und der Sportverein hat sowieso schon lange zu. Also, ich kann mir kaum vorstellen, dass es am Immunsystem der Menschen liegt, dass so viele krank sind. Und was bitteschön haben Sozialkontakte mit der Gesundheit zu tun?“

Ok, wir haben wohl alles richtig gemacht. Jetzt muss Corona endlich liefern. Kann ja nicht sein, dass die Natur unsere Verordnungen missachtet. Wo kämen wir hin, wenn das der Regelfall wird? Was kommt dann als nächstes? Vielleicht ein Klimawandel, der sich weiter wandelt, obwohl wir so viele Windräder gebaut haben?

Foto (oben): Markus Distelrath auf Pixabay (pixabay license)
Artikel geschrieben von Andreas Mettler