facebook twitter telegram youtube

Das unartige Satiremagazin!


Wahre Fakenews: Alles auf dieser Seite ist erfunden und erlogen. Ganz ehrlich.

Donnerstag, 3. November 2022

Laschet: Ich bin froh, dass ich die Wahl damals vergeigt habe!

laschetlacht

Die Nullzinspolitik, der jahrelange Ankauf von Staatsanleihen, das musste ja irgendwann zur Inflation führen. Und dann diese Energiewende: Wenn Kohlekraftwerke und Kernkraftwerke gleichzeitig eingestampft werden, dann bleibt nur noch die Abhängigkeit vom russischen Gas. Es sei denn, die „erneuerbaren“ Energien werden über Nacht plötzlich grundlastfähig.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis uns alles um die Ohren fliegt. Und wer jetzt regiert, hat wahrlich die Arschkarte gezogen. Das wusste der ehemalige CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet bereits im Sommer 2021. „Zunächst bestand keine Gefahr, dass ich Bundeskanzler werden könnte“, berichtet der ehemalige Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. „Die Annalena Baerbock lag in den Umfragen weit vorne. Aber dann kam ihr gefälschter Lebenslauf. Das kopierte Buch. Ich hatte einen bösen Verdacht: Frau Baerbock will gar nicht Bundeskanzlerin werden.“

Aber das hätte dann bedeutet, dass Armin Laschet zum Kanzler gewählt werden würde. „Bloß nicht! Ich setzte mich mit meinem Wahlkampfteam zusammen und wir überlegten gemeinsam, wie wir das verhindern könnten. Schließlich inszenierten wir das Video, in dem ich mitten im Katastrophengebiet gut gelaunt und lachend zu sehen bin. Zunächst interessierten sich die Medien kaum dafür. Stand ich etwa zu weit im Hintergrund? War der Bundespräsident, der im Vordergrund seine Rede hielt, etwa noch lächerlicher als ich? Wir mussten die Aufnahme also noch einmal ganz gezielt an die Medien zuspielen. Betreuter Journalismus sozusagen.“

Und dann kam die Sache ins Rollen. „Ja, das war ein richtiger Shitstorm. Aber wir hatten unser Ziel erreicht. Meine Umfragewerte stürzten ins Bodenlose. Und ausgerechnet dieser Olaf Scholz, auf den niemand einen Pfifferling gewettet hatte, wurde Bundeskanzler. Dieser lächerliche Schlumpf muss nun die ganze verfehlte Politik der vergangenen Jahre ausbaden. Zusammen mit der Annalena. Und dann haben die auch noch den ganzen Ukrainekrieg an der Backe. Eine neue Flüchtlingskrise. Damit habe nicht mal ich gerechnet. Ich könnte schon wieder loslachen. Ich glaube, ich stelle mich mal vor die Trümmer in der Ukraine. Das gibt ein richtig gutes Foto.“


Foto (oben): Laschet (bearbeitet): Olaf Kosinsky, CC BY-SA 3.0 DE [https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en], via Wikimedia Commons
Artikel geschrieben von Andreas Mettler
counter
Kommentar schreiben

Patzer des Tages
Verzweifelt: 8-jähriger Torschütze sucht nach politisch korrekter Einstellung zum Fußball!armbinde

Und noch mehr Patzer!
Nach Kartoffelbrei-Attacke: Maler Monet bekennt sich zum Klimaschutz!getreideschober
Richtlinienkompetenz: Scholz beendet Ukraine-Krieg!richtlinienkompetenz
Auch das noch: Lieferstopp für Teelichtöfen!teelichtofen
Vorbildlich: Insolventer Bäcker senkt Gasverbrauch um 100%insolvenz
Hunderassen? Hundezüchter beendet Hunde-Rassismus!hunderassen

Mehr Satire1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...42

Themen Weitere Satireseiten Kontaktformular Login Registrieren Impressum Datenschutz